Tour 8 – Reutlingens Süden erfahren

Rahmendaten

  • Tourdauer: min. 120/150 Minuten
  • inkl. ca 25 Minuten Einweisung
  • Mindestteilnehmerzahl: 4
  • Maximalteilnehmerzahl: 7 (größere Gruppen auf Anfrage)
  • Preis pro Person: 64,-/74,- EUR
  • Termin: Jederzeit nach Absprache
  • Treffpunkt: Parkplatz am Naturtheater in Reutlingen
  • Touren geeignet für anspruchsvolle Anfänger und Genießer

Daten für Navigation

Adresse:
Rudolf-Harbig-Straße 10, 72768 Reutlingen
Koordinaten:
48°28’17.5″N 9°11’10.4″E

Startplatz - Parkplatz am Naturtheater in Reutlingen

Tourprofil

  • Herausforderung 45%
  • Topographie 55%
  • Landschaft 80%
  • Erlebnisfaktor 90%

Tourbeschreibung

Was ist das Besondere an Reutlingens Süden? Da gibt es natürlich zunächst das Stadion Kreuzeiche, den herrlichen Sport- und Freizeitpark Markwasen, das Naturtheater, die Motocross-Rennbahn und vieles mehr, das Entscheidende für uns ist jedoch – nur wenige Minuten vom Zentrum Reutlingen weg findet man sich hier in einer traumhaften Naturlandschaft wieder, welche unbedingt entdeckt sein will! Wir starten mit der Einweisung auf dem Parkplatz des Naturtheaters, hier haben wir genügend Platz – solange es keine Vorstellung gibt. Los geht´s dann durch den Markwasen und dann in Richtung Gönningen auf dem Radweg der L383 entlang. Ein Blick zurück zeigt uns direkt die Achalm. Auf Höhe des Panzergeländes kommt die erste Prüfung, wir fahren durch eine Röhrenunterführung unter der Landesstraße durch. Auf der anderen Seite geht es einen langen Anstieg durch den Wald Richtung Hofgut Alteburg. Kurz davor biegen wir rechts ab und durch eine Landschaft wie im Allgäu, teils durch den Wald Richtung Gomaringen. Unterwegs kann man linkerhand immer den Aussichtsturm Roßberg sehen und auf der rechten Seite den wunderbaren Ausblick bis hinter Tübingen genießen. In Gomaringen gibt es die Möglichkeit, im „cafe kult“ einen kurzen Kaffee-Stopp einzulegen oder zumindest etwas für später mitzunehmen. Dann geht es den Radweg entlang nach Ohmenhausen und vorbei am Lumpenbach wieder Richtung Reutlingen. Oberhalb der Motocross-Rennbahn gelangen wir wieder zurück über den Markwasen an den Ausgangspunkt unserer spannenden Entdeckungstour! Das also heißt „Reutlingens Süden anders erfahren“… Unbedingt ausprobieren, es lohnt sich!