Navigation überspringenSitemap anzeigen
eMotion-Flitzer - Logo
Öffnungszeiten: Jederzeit nach Vereinbarung -Rufen Sie uns anE-Mail: Telefonnummer: 01 60 - 90 39 83 56

News

Das Warten hat endlich ein Ende...!!! - Erste eKFV-Roller verfügbar!

von Peter Hartmann | Donnerstag, 05. September 2019 | e-Mobilität
EGRET TEN V4 eKFV

Die ersten eKfZ-Roller sind bei uns angekommen und können ab sofort "in Echt" getestet, gekauft, bestellt werden!

Lange haben wir seit dem 15.06.2019 warten müssen, der Tag der Freigabe der neuen eKfV-elektro Kleinfahrzeuge Verordnung. Walberg Electrics mit seinen Marken "Egret" und "TheUrban" sind nun die ersten welche in der Lage waren, uns solche zulassungsfähigen eRoller für unseren Showroom zu liefern - seit heute stehen sie aufgebaut und geladen bereit für Euch.

TheUrban #BRLV V3 eKFV

Unser erster Eindruck: gewohnt hochwertige Qualität, starke Leistung, hohe Laufruhe wie schon bewährt - jetzt aber mit der Möglichkeit ganz legal durch die City zu rollern! Probiert es selbst aus - den trendigen und hippen TheUrban - #BRLN oder den Premiumroller mit Holzboard Egret - TEN. Wir freuen uns auf Euch!

Endlich ist es soweit - eKFV seit 15.06.2019 in Kraft!

von Peter Hartmann | Dienstag, 25. Juni 2019 | Allgemein e-Mobilität Gesetzeslage
Paragraph

Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung – jetzt geht es los mit den elektrischen Rollern für die letzte Meile!

Gute Nachrichten für alle, welche teilweise jahrelang aktiv darauf hingearbeitet haben, aber auch für all jene, welche längst die Vorteile der kleinen Roller im urbanen Bereich zur Entlastung unserer Innenstädte erkannt haben – seit dem 15.06.2019 ist nun die eKFV (Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung) Inkraftgetreten. Jetzt sind die Hersteller gefragt, ihre Roller fit für die Zulassung zu machen, denn ohne weiteres ist dies nicht einfach möglich. Auch werden bereits verkaufte Roller nicht automatisch nachträglich in diese neue Fahrzeugklasse fallen, dazu müssen Sie umfangreiche Regularien erfüllen und die Einhaltung mit einer mitgelieferten ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) dokumentieren.

EgretONE

Erst dann kann ein Versicherungskennzeichen in Form einer selbstklebenden Plakette beschafft werden, danach ist dann der legalen Nutzung nichts mehr entgegenzusetzen! Da es in diesem Zusammenhang immer wieder zu vielen Fragen kommt, hat das BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur) auf eine FAQ-Seite diese Fragen gesammelt und entsprechend beantwortet. Hier geht es direkt dort hin: FAQ zur eKFV des BMVI Wer gerne den gesamten Gesetzestext nachlesen möchte, inkl. der nötigen Prüfverfahren für die Zulassung der Roller findet hier auf den Seiten des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz alle Details zur Verordnung: Details zur eKFV Wer es gerne kompakt zum Download hat, hier als PDF: PDF zur eKFV.

Wir haben frühzeitig Fahrzeuge vorbestellt, demnächst also zulassungsfähige Roller bei uns testen und kaufen! Vorbestellungen empfehlenswert.

Miku Max – gekommen, um besonders zu sein!

von Peter Hartmann | Donnerstag, 13. Juni 2019 | e-Mobilität
MikuMax

Miku Max Elektroroller – alles andere als langweilig!

Das neue Glanzstück der Straße: futuristisches Design zum Abheben. Dreh mit dem Miku Max auf und zeig der Straße, dass Rollerfahren alles andere als langweilig ist. Mit dem ausgeklügelten Design, das dich über Trittbrett und Hinterrad schweben lässt, ziehst du garantiert alle Blicke auf dich. Die verkürzte, vorverlagerte Form erinnert an Chopper-Motorräder und durch die vielen verschiedenen Farbkombinationen kannst du mit deinem Miku Max deinen persönlichen Style ausdrücken!

Das Ganze wird über die besondere Form des Rahmengestells realisiert, bei dem der Schwerpunkt nach vorn verlagert wurde. Dadurch lässt sich der Miku Max im Alltag auch einfacher und ruhiger steuern. Stahlrohre, aus denen die Rahmenkonstruktion besteht, sorgen dafür, dass das gesamte Fahrzeug robust und langlebig aufgebaut ist, sodass du lange damit Spaß haben kannst.

MikuMax

Die Bauweise des Rahmens hält ein Gewicht von bis zu 100 kg aus und erweist sich als äußerst stabil, denn sie trägt dein gesamtes Gewicht: Steig auf und fang an zu schweben. Für alles andere kannst du dich auf die hydraulischen Scheibenbremsen verlassen, die vorn und hinten eingebaut sind. Diese bringen dich an jeder Kreuzung sicher und zuverlässig zum Stehen. Und die kraftvollen Lampen und Scheinwerfer mit LED lassen dich nie im Dunkeln stehen.

Komm vorbei und schau ihn dir life an, am besten gleich bei einer kleinen Probefahrt – Du wirst begeistert sein vom Fahrverhalten und das Feeling was er bei dir hinterlässt! Der Miku Max ist ab sofort lieferbar. Mehr Infos vorab gibt es im Prospekt und auf unserer Homepage.

Super SOCO CUx – DUCATI Special Edition!

von Peter Hartmann | Dienstag, 14. Mai 2019 | e-Mobilität
CUX-Ducati

DUCATI und SUPER SOCO Hersteller V-moto gehen Lizenzvereinbarung ein!

Aus den zuletzt aufgekommenen Gerüchten ist nun tatsächlich etwas geworden – die Italienische Kultmarke DUCATI hat mit dem Super SOCO Hersteller V-moto eine Lizenzvereinbarung getroffen bei der eine sehr limitierte Anzahl Super SOCO CUx-Roller im exklusiven DUCATI Racing Design auf den Europäischen Markt kommen werden!

Wer allerdings an solch einem Fahrzeug interessiert ist muss sich beeilen – ab sofort werden die Vorbestellungen dafür angenommen und das verfügbare Kontingent wird bei etwa 250 Stück liegen für den Markt Deutschland und Österreich.

CUX-Ducati

Das einmalige DUCATI Design ist alles was die Sonderedition von den farblich abgestimmten sonst verfügbaren Rollern unterscheidet, die technischen Daten bleiben unverändert. Mit seinem leistungsstarken, herausnehmbaren Lithium Performance Akku und einer Kapazität von 30 Ah kann problemlos eine Strecke von bis zu 80 Kilometern zurückgelegt werden, ideal für die täglichen Fahrten in der City oder zur Arbeit und zurück.

Wer also eine solche Sonderedition sein Eigen nennen möchte, nichts wie ran an die Tasten oder ans Telefon und vorbestellen!

Super SOCO CUx – das neue Gesicht in der SOCO-Familie!

von Peter Hartmann | Freitag, 5. April 2019 | e-Mobilität
Super Soco CUx

Topaktuelles Styling, unverwechselbar – und ab sofort verfügbar!

Lange musste die e-Roller Fangemeinde warten, aber nun ist er da – der neue Super SOCO CUx. Er knüpft nahtlos an die herausragenden Designs seiner Brüder TS und TC an, d.h. einmalig und unverwechselbar unterwegs im Straßenbild. Durch moderne Stylingelemente mit vollintegrierter LED-Beleuchtung kommt er schnittig und futuristisch daher, sowohl von vorne als auch von hinten mit dem gewissen Etwas! Auch hier gilt wie bereits für die bisherigen SOCO-Fahrzeuge – ausgestattet mit modernster Technik, kompromisslos in der Qualität. Herausnehmbare Akkus mit Zellen von Panasonic/LG sowie ein Bosch Antriebssystem runden das Bild perfekt ab.

Der 2-sitzige e-Roller bietet trotz seiner Kompaktheit und nur 70 Kg Gesamtgewicht inklusive Akku genügend Kniefreiheit auch für größere Menschen. Der kräftige BOSCH Radnabenantrieb mit max. 2.788 Watt und die perfekt abgestimmte FOC-Steuerung bringen einen butterweich aber zügig nach vorne, damit gewinnt man jeden Ampelsprint!

Super Soco CUx

Mit seinem leistungsstarken, herausnehmbaren Lithium Performance Akku und einer Kapazität von 30 Ah kann problemlos eine Strecke von bis zu 80 Kilometern zurückgelegt werden, ideal für die täglichen Fahrten in der City oder zur Arbeit und zurück. Den Super SOCO CUx gibt es in 2 Ausführungen, 25 km/h und 45 km/h je nachdem welche Fahrerlaubnis vorhanden ist.

Den e-Roller bekommt man in 4 trendigen Farben, weiß, rot, grau-metallic und Silber-metallic. Zusätzlich bietet das bereits verbaute 3G/GPS-Modul in Verbindung mit der SOCO App „Super-Soco“ zusätzliche Informationen und Dienste via Smartphone.

Wir haben es geschafft, wieder einer der ersten Händler zu sein, welcher diesen wegweisenden e-Roller ab sofort im Sortiment hat – die ersten Fahrzeuge sind bereits angekommen und ein Vorführfahrzeug steht bereit im Showroom für alle Interessierten. Ab sofort kann jederzeit ein Termin für eine Probefahrt vereinbart werden – wir freuen uns auf Euch! Weitere Informationen gibt es auf unserer Infoseite.

Immer dabei auch auf Reisen – der MOBHI 3-Rad-Scooter faltbar!

von Peter Hartmann | Mittwoch, 13. März 2019 | e-Mobilität
MOBHI 3-Rad-Scooter fahrfertig

Kompakt, leicht, flexibel, faltbar, überall mobil sein – mit dem MOBHI kein Problem mehr!

Egal ob man nun ein Problem hat mit längerem Stehen oder Einschränkungen in der Bewegung, der MOBHI 3-Rad Scooter faltbar macht einen wieder mobil und das nicht nur zu Hause in der näheren Umgebung, sondern überall wo man gerne hin möchte.

Durch seinen genial einfachen Faltmechanismus wird er innerhalb von 10 Sekunden zu einem kleinen, kompakten Bündel mit nur 18 Kg Gewicht inklusive Akku. Durch die kompakten Faltmaße von gerade mal 900x550x500mm passt er dabei in so ziemlich jeden Kofferraum und ist somit immer dabei dort wo man ihn benötigt. Die Einsatzmöglichkeiten sind dabei unendlich vielfältig: Liebe Menschen bei einem Spaziergang begleiten, an einem Ausflug mit Freunden wieder aktiv teilnehmen, alle Erledigungen in der näheren Umgebung eigenständig durchführen, den Urlaubsort flexibel erkunden, sich mit Nachbarn im Park treffen, etc…

MOBHI 3-Rad-Scooter fahrfertig

Mit seinem leistungsstarken Lithium Akku und einer Kapazität von 10,4 Ah kann problemlos eine Strecke von bis zu 20 Kilometern und mehr zurückgelegt werden, ein Bewegungsradius der Freiheit verspricht! Durch die Begrenzung der Motorsteuerung auf 6 Km/h maximaler Geschwindigkeit bleibt der MOBHI 3-Rad-Scooter komplett zulassungsfrei, es wird kein Führerschein benötigt und man darf damit auch auf dem Gehweg und in der Fußgängerzone fahren. Eine Version mit bis zu 15 Km/h ist optional ebenfalls erhältlich. Die Ladezeit für einen komplett leeren Akku liegt bei ca. 5 Stunden, der Scooter verfügt über ein Vorderlicht, Doppelte Scheibenbremsen an beiden Hinterrädern und hat eine maximale Zuladung von bis zu 120 Kg. Mit dem entsprechenden Zubehör wie Korb, Getränkehalter und Halterungen für Gehhilfen ausgestattet wird der MOBHI so zum unverzichtbaren Begleiter in allen Situationen!

Wer sich selbst ein Bild von unserem MOBHI machen möchte, dem empfehlen wir, direkt bei uns das Fahrzeug anzuschauen und eine Probefahrt zu unternehmen nach Terminvereinbarung – ein Vorführfahrzeug steht ab sofort jederzeit bereit. Wer es vorab doch genauer wissen will, hier geht es zu unserer Infoseite  zum neuen MOBHI 3-Rad Scooter faltbar – viel Spaß!

KSR MOTO Vionis – Bezahlbare e-Mobilität für alle!

von Peter Hartmann | Samstag, 02. Februar 2019 | e-Mobilität
KSR Moto Vionis

Fullsize-Elektroroller mit BOSCH-Motor und herausnehmbarem Lithium-Akkupack unter 2.000 Euro!

Während im Automobilsektor noch viel über E-Mobilität gesprochen wird, hat sie im Bereich der Motorroller schon längst ihren Siegeszug angetreten. Das einzige Manko bisher: Für 2.000 Euro, also den Preis, den man für einen Viertaktroller der 50 cm³-Klasse einkalkulieren muss, gab es bislang entweder sehr kleine und schwache Fahrzeuge, oder aber Fahrzeuge mit antiquierten, fest eingebauten Blei-Akkus. KSR MOTO hat jetzt mit dem Modell VIONIS erstmals ein zweisitziges Modell mit 2.000 Watt-Motor und herausnehmbarem Lithium-Akkupack für nur EUR 1.990,- im Programm.

Für den VIONIS ist „urbane Mobilität“ nicht nur ein hippes Werbeimage, sondern er bietet mit seinem herausnehmbaren Akkupack mit LG Lithium-Zellen auch genau das, was Stadtbewohner, die oftmals über keine Garage und keinen reservierten Parkplatz mit Ladesäule verfügen, benötigen.

KSR Moto Vionis

Mit einer Akku-Kapazität von 1,2 kWh sorgt der VIONIS für eine Reichweite von 55 km gemäß der überaus strengen Richtlinie UN-ECE R 101. Beim Antrieb setzt der VIONIS auf deutsche Ingenieurskunst: Der BOSCH-Motor ist mit 2.000 W Dauerleistung für Ampelsprints bestens geeignet, mit 46 Nm Drehmoment (das entspricht ungefähr dem Drehmoment eines 500 cm³-Motorrads) geht dem VIONIS auch bei Steigungen nicht so schnell die Puste aus.

Fazit: Der KSR MOTO VIONIS ist ein vollwertiger, großstadttauglicher Elektroroller mit modernster Akku- und Antriebstechnologie zum Preis eines Viertakt-Benzinrollers. Das bedeutet Sparen ab dem ersten Kilometer und sinnvolle E-Mobilität für alle. Dem Siegeszug der E-Mobilität im Segment der Motorroller bis 45 km/h steht nun wirklich nichts mehr im Wege!

Mehr Informationen gefällig? Hier geht´s zur Infoseite Vionis Termine für Probefahrten können ab sofort vereinbart werden – also worauf noch warten!?

Doohan iTango und iTank – 1 Konzept, 2 Styles, jetzt verfügbar!

von Peter Hartmann | Donnerstag, 31. Januar 2019 | e-Mobilität
Doohan iTango

Tänzerisch leicht oder eher martialisch eckig – was darf es denn sein?

Doohan – mit ihren Doppelvorderrädern stechen „iTango“ und „iTank“, die beiden ersten Modelle des innovativen Herstellers, sofort ins Auge. Schon nach wenigen Metern Fahrt wird klar, dass zwei Vorderräder nicht nur mehr Sicherheit, sondern gleichzeitig auch für unvergleichbaren Fahrspaß sorgen. Apropos zwei Räder: Da die vordere Spurbreite geringer als 60 cm ist, zählen die beiden Vorderräder als ein Doppelrad. Das ganze Fahrzeug ist somit im Sinne des Gesetzes ein Zweirad (und kein Dreirad), was in der Praxis bedeutet, dass es überall dort abgestellt werden darf, wo man auch ein Motorrad abstellen darf. Angetrieben werden die beiden Modelle von BOSCH-Elektromotoren, die Zellen der herausnehmbaren Lithium-Akkus stammen von LG und Panasonic

Gebremst werden die Modelle mit drei Scheibenbremsen – wie es sich für einen innovativen E-Roller gehört, wird beim Bremsen Energie zurückgewonnen. Bei der Lichttechnik wird ausschließlich stromsparende LED-Technik eingesetzt. Schließlich soll die Akkukapazität für das Fahren zur Verfügung stehen und nicht wie bei konventionellen Halogen-Leuchten als Abwärme verschwendet werden.

Doohan iTank

So ähnlich das Innenleben der beiden Roller, desto unterschiedlicher das Äußere. Der iTango gefällt mit eleganten, fließenden Formen, der iTank gibt sich martialisch-eckig. Für Rahmen und Fahrwerk werden vor allem gewichtssparende Leichtmetall-Elemente eingesetzt. Beide Modelle sind als 45 km/h-Varianten erhältlich und dürfen mit dem Kleinkraftradführerschein AM ab 16 Jahren gefahren werden. Auch jeder andere Führerschein wie zum Beispiel Klasse B ist ausreichend. Den iTango gibt es sogar als Mofa-Version bis 25 km/h, fahrbar bereits ab 15 mit Mofaprüfbescheinigung. Der iTank ist auch in einer 70 km/h-Variante mit 2 Akkus erhältlich und fällt in die Klasse L3e-A1 („125er-Klasse“). Für dieses Fahrzeug ist zumindest der Motorradführerschein A1 erforderlich.

Mehr Informationen gefällig? Hier geht´s zur Infoseite iTango bzw. zur Infoseite iTank. Termine für Probefahrten können ab sofort vereinbart werden – viel Spaß!

Es ist soweit – der NEUE Freeliner LongCo EM ist da!

von Peter Hartmann | Donnerstag, 03. Januar 2019 | e-Mobilität
Freeliner LongCo EM20

Das Warten hat sich gelohnt – technisch komplett überarbeitet und auf dem aktuellsten Stand

Er wurde bereits auf etlichen Messen immer wieder vorgestellt und von vielen Menschen bereits sehnlichst erwartet, jedoch gab es immer wieder Nachbesserungen und Feinschliffarbeiten… bis jetzt, nun ist er endlich da, mit Technik vom Feinsten und neuester L1e EU Straßenzulassung! Die technischen Daten des Fahrzeugs begeistern und überzeugen, ein mehr als würdiger Nachfolger für den bereits legendären Freeliner EVO I – das Freeliner-Modell EVO II / LongCo EM ist speziell als Alltagsfahrzeug für moderne Menschen mit und ohne körperlichen Einschränkungen konzipiert, bereit für Abenteuer aller Art!

Der Freeliner ist einzigartig – Ihr treuer Begleiter auf allen Wegen! Nachfolgend nur kurz die wichtigsten Daten zum Fahrzeug, ausführliche Informationen auch zum individuellen Zubehör gibt es im Infoflyer, Downloadlink weiter unten:

Freeliner LongCo EM20

– TÜV geprüft – sicher auf 3 Rädern – 20 km/h – optional auch 35 oder 45 km/h – 34 kg leicht – 150 kg Zuladung – Luftfahrwerk – abnehmbarer Sitz – abnehmbarer Gepäckträger bis 50 kg belastbar – Reichweite bis zu 100 km – faltbar und robust – modern und schick – Front Nabenmotor mit starken 2.000 Watt Leistung – optional Allrad – Steigfähigkeit bei 100 kg Zuladung 15% (Allrad bis zu 40%) – Lithium-Ionen Akkus mit eigener LCD Anzeige – TFT-Display mit Bordcomputer – RFID Schlüsselset – 5A Schnell-Ladegerät – Warnblinker – Tempomat – Rückwärtsgang – …u.v.m.

All denjenigen, welche nun nicht nur lesen sondern erfahren/erleben wollen können wir empfehlen, direkt bei uns das Fahrzeug anzuschauen und eine Probefahrt zu unternehmen nach Terminvereinbarung – ein Vorführfahrzeug steht ab sofort jederzeit bereit! Wer es vorab doch genauer wissen will kann sich hier direkt den Infoflyer herunterladen oder unsere Infoseite zum neuen Freeliner besuchen – viel Spaß!

Doohan iTango-HO erstmals auf der „Familie & Heim“!

von Peter Hartmann | Dienstag, 20. November 2018 | e-Mobilität, Touren und Events
Messestand Filder-Segtours auf Familie & Heim

Auf dem Messestand unseres Partners Filder-SEGTours bei der „Familie & Heim“ 2018 in Stuttgart haben wir auch dieses Jahr die Möglichkeit, eine Neuheit direkt von der Intermot in Köln zu präsentieren. Die Messe startete am Samstag, 17.11.2018 und geht noch bis kommenden Sonntag, 25.11.2018 inklusive vieler Spezialmessen ALL IN! Wir freuen uns, Euch dort den neuen Doohan iTango-HO vorstellen zu dürfen. Es handelt sich um den ersten eScooter mit einer Doppelvorderrad-Technik – genial zu fahren, bringt einen riesigen Fahrspaß und dazu noch zusätzliche Sicherheit.

Doohan iTango-HO am Messestand

Den Scooter gibt es in verschiedenen Ausführungen was Geschwindigkeit und Leistung anbelangt. Den Einstieg bildet der iTango25 in der Mofaklasse, dann gibt es neben dem iTango-HO den sehr kraftvoll daherkommenden iTank in der 45km/h-Klasse (Rollerklasse) und „on top“ noch eine 70km/h Version des iTank in der Motorradklasse A1.

Demnächst gibt es hier mehr Informationen zum neuen Doohan, vorab findet Ihr unten den ausführlichen Prospekt im PDF-Format. Wer Interesse hat kann ab KW48 bereits einen Termin für eine Probefahrt bei uns reservieren – viel Spaß!

Und wenn Ihr schon mal da seid – Fahrt eine Runde auf dem SEGWAY Parcours unseres Partners, da bekommt Ihr auch Gutscheine für Touren rund um Stuttgart für 2019 – tolles Weihnachtsgeschenk!

Velo-Trike – Tolles Gebrauchtfahrzeug verfügbar!

von Peter Hartmann | Dienstag, 14. August 2018 | e-Mobilität
Velo-Trike Velo 20_E

Velo 20_E mit Neigetechnik!

Ein Pedelec Elektro-Dreirad mit Drehgriff Anfahrhilfe bis 5Km/h plus leichtgängiger Shimano 3-Gang Schaltung. Velo 20_E hat eine zuschaltbare Neigetechnik. Es neigt sich jeweils bis 15 Grad nach links oder rechts um die Kurve und eine Drehstabfeder unterstützt danach die Aufrichtung. Das Velo 20_E fährt sich dadurch wie ein normales Fahrrad. Zum Auf- und Absteigen ist die Neigetechnik arretierbar. Durch die hohe mögliche Zuladung ist es auch hervorragend als Lastenfahrrad einsetzbar!

Super SOCO TS – das ist heute schon möglich!

von Peter Hartmann | Freitag, 10. August 2018 | e-Mobilität
10000_Kilometer in 1Jahr mit SOCO TS

10.000 Kilometer in 1 Jahr – Super SOCO TS!

Es gibt einen begeisterten e-Mobilisten der es geschafft hat, mit seiner Super SOCO TS (Sondermodell FUTURE) in einem Jahr wunderbare 10.000 Kilometer zurückzulegen und dabei seine Fahrten noch für weitere Interessierte ausführlich in einem Blog zu dokumentieren – ein großes Lob und dickes Dankeschön für dieses tolle Engagement in Sachen Umstieg auf e-Mobilität unserem Mitstreiter Stephan Haag!

Durch seinen Blog entstand eine völlig neutrale Informationsquelle für alle Interessierten, was unter welchen Bedingungen mit einem solchen e-Bike zwischenzeitlich heute schon möglich ist. Sehr interessant sind die erzielten Reichweiten je nach absolviertem Streckenprofil und auf der anderen Seite natürlich auch die aufgetretenen „Macken“ und Ungereimtheiten in dieser Zeit. Zusammen mit seinem Fazit am Ende des Blogs nach 10.000 Kilometern ergibt dies einen runden Gesamtüberblick. Hier nochmals der Link zum Blog, viel Spaß beim Stöbern: Blog Stephan Haag SOCO TS.

Dir lieber Stephan wünschen wir weiterhin allzeit gute Fahrt, viel Spaß mit Deiner SOCO und immer eine Rest-Amperestunde tief im Akku! Wir verfolgen interessiert dann Dein neues Projekt mit dem „Microlino“.

MAXX SPORT by Scuddy – ab sofort mit EU Straßenzulassung!

von Peter Hartmann | Freitag, 06. Juli 2018 | e-Mobilität
MAXX SPORT by Scuddy Profilansicht

Wir haben ihn – das Warten hat ein Ende!

Viele kennen noch den „Scuddy light“, welcher bereits ein geniales Fahrzeug war für den Einstiegsbereich in das Feeling „Scuddy“ – leider hatte dieser jedoch keine Straßenzulassung und war somit legal nur auf Privatgelände fahrbar.

Ab sofort gibt es jedoch den Nachfolger „MAXX SPORT by Scuddy“ – inklusive EU Straßenzulassung, d.h. lediglich Haftpflichtkennzeichen besorgen, anschrauben und losfahren – ganz legal wie ein Mofa! Dabei bietet der MAXX SPORT eine maximale Motorleistung von 500 Watt welche das Fahrzeug auf eine maximale Geschwindigkeit von 25 Km/h beschleunigt, vorwählbar über 3 Fahrstufen am Display. Mit dem großen 407 Wh LiIo-Akku schafft das Fahrzeug so eine Distanz von bis zu 30 Km. Highlight sind auch die stark verbesserten Bremsen – 3x mechanische Scheibenbremsen bringen den Scooter in jeder Situation sicher und schnell zum Stehen. Die weiteren technischen Spezifikationen gibt es in unserem Übersichtsflyer.

eBike Super SOCO TC – ab sofort verfügbar!

von Peter Hartmann | Donnerstag, 15. März 2018 | e-Mobilität
Super SOCO TC Profil

Super SOCO TC – ein Klassiker aus den 50er Jahren kehrt zurück

e-Mobilität goes Classic! Optisch nachempfunden den Bikes aus den britischen 50er Jahren, technologisch auf dem neuesten Stand was die emobile 2-Rad-Technik zu bieten hat – ein wunderbares e-Moped vom Feinsten das einfach Spaß macht und mit dem Führerschein AM bzw. Auto gefahren werden darf. Damit jeder auch „sein“ Bike findet gibt es die Super SOCO TC in 4 verschiedenen, geschmacklich sehr ansprechenden Designs – blau, grün, beige und schwarz. Die typisch klassischen Akzente werden gesetzt durch die braune gerippte Sitzbank, durchgehende Schutzabdeckung des Hinterrads mit frei stehendem Kennzeichen, braunen Lenkergriffen, Display als Rundinstrument, rund geformter Scheinwerfer, massive Bremsscheiben und breitere Reifen mit Classic-Profil.

Super SOCO TC Profil

Der starke 3KW Bosch Radnabenmotor im Hinterrad sorgt für kräftigen Vorschub auch im Soziusbetrieb und der 30AH große, hochwertige Lithium Akku sorgt für eine Reichweite bis zu 80 Km mit einer Akkuladung! Wem das nicht genügt, kein Problem, unter dem Tankdeckel ist Platz für einen 2. Wechselakku – somit sind auch klassische Ausfahrten am Wochenende problemlos realisierbar. Wer sich für die Super SOCO TC interessiert kann diese jederzeit bei uns besichtigen, am besten gleich einen Termin vereinbaren unter: Kontaktformular.

Zum Seitenanfang